46. Options Einstellungen

Dieser Dialog besteht aus mehreren Seiten mit Konfigurationsoptionen, die in der Liste auf der linken Seite ausgewählt werden können. Jeder Eintrag in der Seitenliste verfügt über einen Tooltip zur einfacheren Navigation.

Beachten Sie, dass Bildlaufleisten am linken bzw. unteren Rand einer Einstellungsseite angezeigt werden können. Rollen Sie durch die Seite, um versteckte Einstellungen zu sehen.

Tipp

Die meisten Optionen sind selbsterklärend und Tooltips enthalten gegebenenfalls detailliertere Erklärungen.

Die Schaltfläche Standardeinstellungen wiederherstellen stellt nur die Optionen dieses Dialogs wieder auf den Standard zurück. Andere Einstellungen, wie Kartendarstellung, Tabellenansichten oder Dockfensterpositionen, bleiben davon unberührt. Sie können Abbrechen drücken, um den Dialog zu schließen und diese Aktion rückgängig zu machen.

Um alle gespeicherten Einstellungen vollständig zurückzusetzen, siehe Alle Einstellungen zurücksetzen und neu starten. Die folgenden Kapitel geben eine kurze Beschreibung für jeder Seite.

Tipp

Sie können die Auswirkungen Ihrer Änderungen auf die Kartendarstellung sofort überprüfen, indem Sie den Dialog Einstellungen zur Seite bewegen und Anwenden drücken.

Bemerkung

Der Menüeintrag, der in diesem Handbuch für Windows und Linux als Werkzeuge -> Einstellungen referenziert wird, findet sich unter macOS im Anwendungsmenü unter Little Navmap -> Einstellungen.

46.1. Startup Icon Start und Aktualisierung

Ermöglicht die Anpassung, was beim Start von Little Navmap geladen und angezeigt werden soll.

Sie können auch die Häufigkeit der automatischen Aktualisierungsprüfung und der Aktualisierungskanäle konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter Nach Aktualisierungen suchen. Ändern Sie die Einstellungen hier, wenn Sie Benachrichtigungen über Test- bzw. Vorversionen erhalten möchten.

Bemerkung

Verwenden Sie immer den Beta-Update-Kanal, wenn Sie eine Beta- oder Testversion verwenden. Andernfalls könnten Sie wichtige Updates verpassen.

46.2. User Interface Icon Nutzerschnittstelle

Verfügt über Optionen für hochauflösende Monitore, Textgrößen in Informationsfenstern, Flugplänen und der Suchergebnistabelle.

Diese Seite enthält auch Optionen, um die Programmsprache und die Regionseinstellungen (Zahlen-, Datums- und Zeitformate) auf Englisch zu erzwingen, wenn Sie keine übersetzte Benutzeroberfläche verwenden möchten.

46.2.1. Sprache für die Benutzeroberfläche

Ermöglicht die freie Auswahl der Sprache unter den unterstützten Übersetzungen. Beachten Sie, dass einige Übersetzungen unvollständig sind, was zu einer Mischung aus englischen und übersetzten Texten auf der Benutzeroberfläche führen kann.

Sie müssen Little Navmap neu starten, damit diese Änderung wirksam werden.

46.2.2. Fenster bei Aktionen in den Vordergrund bringen

Dies öffnet verwandte Fenster und hebt Reiter bei Aktionen, wie dem Öffnen von Dateien, dem Ändern des Flugplans und anderen Operationen an.

Dies kann für neue Benutzer hilfreich sein.

46.2.3. Hebe und aktiviere Dockfenster, wenn die Maus darüber bewegt wird

Hebt Andockfenster an, wenn Sie mit der Maus darüber fahren. Dies kann hilfreich sein, wenn Sie mehrere schwebende Andockfenster geöffnet haben.

Siehe auch Dockfenster.

46.2.4. Hebe und aktiviere das Hauptprogrammfenster, wenn die Maus darüber bewegt wird

Hebt das Hauptfenster von Little Navmap an, wenn Sie mit der Maus darüber fahren. Dies wird den Fokus von anderen Programmfenstern stehlen und Little Navmap aktivieren, was zu unerwünschten Effekten führen kann. Probieren Sie diese Funktion daher aus, bevor Sie sie verwenden.

Siehe auch Dockfenster.

46.3. Display and Text Icon Anzeige und Text

Verschiedene Einstellungen zur Benutzeroberfläche.

46.3.1. Schriftart für Benutzeroberfläche

Sie können die Schriftart für die gesamte Benutzeroberfläche von Little Navmap ändern.

Die Einstellung wird sofort übernommen. Drücken Sie Abbrechen oder Schriftart auf Standard zurücksetzen, um zur vorherigen Einstellung zurückzukehren.

Die Schriftart für die Kartenanzeige ist von dieser Einstellung nicht betroffen und kann separat auf der Seite Kartenanzeige eingestellt werden.

Warnung

Beachten Sie, dass die Verwendung einer falschen oder zu großen Schriftart zu Darstellungsproblemen führen kann.

Tipp

Probieren Sie die B612-Schriftfamilie aus, eine quelloffene Schriftfamilie, die für die Verwendung auf Cockpitbildschirmen in Flugzeugen entwickelt und getestet wurde.

46.3.2. Aktiviere Unterstützung für Monitore mit hoher Auflösung

Schalten Sie diese Einstellung um, wenn Sie Probleme mit skalierten Schriften unter Windows sehen oder das Hauptfenster nicht verkleinern können.

46.3.3. Deaktiviere Tooltips für die ganze Anwendung

Deaktiviert Tooltips für die gesamte Anwendung mit Ausnahme des Kartenfensters, für das es separate Einstellungen auf der Seite Karte gibt.

Nützlich für erfahrene Benutzer.

46.3.4. Textgröße

Ändern Sie die Standardtextgröße für verschiedene Informationsanzeigen.

Tipp

Sie können die Größe des Textes in Informationsfenstern vorübergehend ändern, indem Sie Strg+Mausrad verwenden. Diese Änderung wird nicht gespeichert.

46.4. Map Icon Karte

Hat kartenbezogene Anpassungsoptionen. Ermöglicht das Einstellen der Tooltips, die Rollgeschwindigkeit und vieles mehr.

Bewegen Sie die Maus über Schaltflächen und Eingabefelder, um weitere Informationen anzuzeigen.

46.4.1. Erlaubt das Ablösen des Kartenfensters

Erlaubt das Ablösen des Kartenfensters in den schwebenden Zustand.

Dies kann zu verschiedenen unerwünschten Effekten beim Anordnen von Andockfenstern führen. Deaktivieren Sie diese Option, wenn Sie Probleme bei der Größenänderung von Andockfenstern haben.

Starten Sie das Programm neu, nachdem Sie diese Option geändert haben.

Sie müssen eventuell auch das Fensterlayout zurücksetzen, falls das Kartenfenster nach einem Neustart nicht mehr vorhanden ist.

Verwenden Sie das Menü Fenster -> Fensteranordnung auf Standard zurücksetzen im Hauptmenü, um die Anordnung nach dem Neustart aufzuräumen, falls nötig.

Siehe Fensteranordnung für weitere Informationen über Fensteranordnungen, die von dieser Option betroffen sein können.

46.5. Map Navigation Icon Kartennavigation

Enthält alle Optionen zum Bewegen und Zoomen in der Karte sowie Klicksensitivität und Zoomabstände.

Es stehen drei Navigationsmodi zur Verfügung. Tooltips geben weitere Informationen zu diesen Themen.

46.6. Map Display Icon Kartenanzeige

Diese Seite enthält Einstellungen für Symbol- und Textgrößen, Flugplan- und Flugzeugpfadfarben und mehr.

Verwenden Sie die Bildlaufleiste auf der rechten Seite, um weitere versteckte Optionen am unteren Rand zu sehen.

46.6.1. Schrift für Karte und Höhenprofil

Sie können die Schriftart für die Kartendarstellung ändern. Die Schriftart wird auch für das Höhenprofil verwendet.

46.7. Map Display 2 Icon Kartenanzeige 2

Mehr Anzeigeoptionen für Nutzerobjekte, wie Distanzkreise und mehr.

Rechts auf der Seite befindet sich eine Baumansicht, in der Sie die Textbeschriftungen auswählen können, die an Flugplätze, Benutzerflugzeugen, KI- bzw. Mehrspielerflugzeugen und anderen Kartenfunktionen angezeigt werden sollen.

Klicken Sie auf den kleinen nach rechts zeigenden Pfeil (oder +, je nach Betriebssystem und Stil der Benutzeroberfläche), um eine Zweigansicht mit Einstellungen zu öffnen.

Bewegen Sie die Maus über den Baum, um Tooltips mit weiteren Erklärungen anzuzeigen.

46.8. Map Display Online Icon Online Kartenanzeige

Auf dieser Seite können Sie die Kreisgrößen für die Online-Center ändern.

Zwei Optionen unter Suche nach Lufträumen für Online-Center können verwendet werden, um OpenAir-Lufträume aus der Nutzerluftraumdatenbank zuzuordnen, indem Dateiname oder Luftraumname mit dem Rufzeichen des Centers verbunden werden.

  • Nach Luftraumnamen und Rufzeichen: Benutzt den Luftraumnamen innerhalb einer OpenAir-Datei, um die Geometrie einem Center über das Rufzeichen zuzuordnen.
  • Nach Dateinamen des Luftraumes und Rufzeichen: Benutzt den Dateinamen ohne die Erweiterung .txt, um die Geometrie einem Center über das Rufzeichen zuzuordnen.

Weitere Informationen finden Sie unter Online Lufträume.

46.9. Units Icon Einheiten

Sie können alle Einheiten, die von Little Navmap auf diesen Reiter verwendet werden, zwischen nautisch, imperial und metrisch ändern. Gemischte Einstellungen sind möglich.

  • Zeige auch andere Treibstoffeinheiten: Zeigt Kilogramm und Liter als kleinen Text neben den Grundeinheiten an, wenn lbs und Gallonen ausgewählt sind und umgekehrt. Dies gilt nur für die wichtigsten Anzeigen.
  • Zeige auch wahren Kurs neben den magnetischen in Informationen an: Fügt neben den Anzeigen für magnetische Kurse auch wahre Kurse als kleinen Text hinzu. Dies gilt für Information, Fortschritt sowie Kartendarstellung (Platzrunden und Warteschleifen).

Bemerkung

Siehe Vorzeichenbehaftete Dezimalformate für weitere Informationen bei Verwendung von Breiten- und Längengrad mit Vorzeichen oder Längen- und Breitengrad mit Vorzeichen.

Warnung

Beachten Sie, dass die im Programm verwendeten Zahlen nicht umgerechnet werden, wenn Sie Einheiten ändern. Das bedeutet, dass Sie einen minimalen Höhenpuffer von 1.000 Metern erhalten, nachdem Sie die Einstellung Höhe von Fuß auf Meter geändert haben. Dies gilt auch für die Flugplanhöhe. Deshalb sollten Sie nicht vergessen, diese Zahlen nach dem Wechsel der Einheiten anzupassen.

46.10. Simulator Aircraft Icon Simulatorflugzeug

Ermöglicht die Änderung verschiedener Aspekte rund um die Anzeige des Benutzerflugzeugs während des Fluges. Alle Einstellungen, die zu einer flüssigeren Darstellung des Flugzeugs führen, verbrauchen mehr CPU-Leistung und können möglicherweise zu Stottern im Simulator führen.

46.10.1. Zentrieren des Nutzerflugzeuges

In diesem Kapitel werden die verschiedenen Optionen zum Ändern der Kartenaktualisierungen während des Fluges erläutert. Die Idee ist, das manuelle Rollen oder Zoomen während des Steuerns des Flugzeugs so weit wie möglich zu reduzieren.

Lesen Sie die folgenden Kapitel, wenn Sie das Verhalten verwirrend finden (z.B. Karte springt unerwartet). Ansonsten belassen Sie die Standardwerte.

46.10.1.1. Zentriere Karte auf Flugzeug und nächsten Wegpunkt des Flugplanes

Standardmäßig aktiviert.

Die Karte wird gezoomt, um sowohl das Flugzeug als auch den nächsten aktiven Wegpunkt auf dem Flugplan anzuzeigen, wenn dies während des Fluges aktiviert ist. Little Navmap verwendet mehrere Kriterien, um die Kartenaktualisierung in diesem Modus zu minimieren.

Die Karte fällt auf den Standardmodus der einfachen Zentrierung des Flugzeugs zurück, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  • Kein Flugplan geladen.
  • Das Luftfahrzeug befindet sich am Boden (kein aktiver magentafarbener Abschnitt).
  • Die Entfernung des Luftfahrzeugs zum Flugplan beträgt mehr als 40 NM (der aktive magentafarbene Abschnitt verschwindet).

46.10.1.2. Boxmodus nicht zum Folgen des Flugzeuges verwenden. Karte konstant bewegen.

Standardmäßig deaktiviert.

Die Karte wird dem Flugzeug ständig folgen, wenn sie aktiviert ist. Dies wird auch für Zentriere Karte auf Flugzeug und nächsten Wegpunkt des Flugplanes verwendet.

Diese Option bewirkt, dass Little Navmap während des Fluges mehr CPU-Ressourcen verbraucht.

46.10.1.3. Größe der Scrollbox für das Simulatorflugzeug (Prozent von Kartengröße)

Kleinere Werte halten das Flugzeug zentriert und bewegen die Karte häufiger. Größere Werte aktualisieren die Karte nur, wenn das Flugzeug die Kartengrenze erreicht.

Diese Einstellung wird nur verwendet, wenn die einfache Flugzeugzentrierung aktiviert ist. Siehe oben für Details.

46.10.1.4. Zurück zum aktiven Abschnitt in der Flugplantabelle nach der Zeit unten

Der aktive (magentafarbene) Flugplanabschnitt wird an den Anfang der Flugplantabelle verschoben, wenn ein neuer Abschnitt aktiviert wird und es für den angegebenen Zeitraum keine Interaktion mit der Tabelle gibt.

46.10.1.5. Lösche Auswahl in der Flugplantabelle nach untenstehender Zeit

Die Auswahl in der Flugplantabelle und die Hervorhebungen auf der Karte werden gelöscht, wenn für die angegebene Zeitspanne keine Interaktion mit der Tabelle stattgefunden hat.

46.10.1.6. Scrollen und Zoomen in der Karte erlauben und nach der Zeit unten zum Flugzeug zurück springen

Standardmäßig aktiviert.

Diese Einstellung ermöglicht es dem Benutzer, sich auf der Karte zu bewegen.

Die beiden folgenden Punkte erklären das Verhalten des Programms in Abhängigkeit davon, ob diese Option aktiviert ist oder nicht.

  1. Scrollen zulassen aktiv:

    Die Karte wird aufhören, dem Flugzeug für die angegebene Zeit zu folgen, wenn der Benutzer eine Interaktion mit der Karte durchführt, wie z.B. Rollen oder Zoomen. Sie können so schnell das Ziel oder Ihren Gesamtfortschritt überprüfen. Nachdem Sie aufgehört haben, sich zu bewegen, folgt Little Navmap wieder Ihrem Flugzeug.

    Diese Option wird auch in Höhenprofil verwendet.

    Bemerkung

    Beachten Sie, dass spezielle Gesten erkannt werden, wenn Sie den einfachen Flugzeugzentrierungsmodus verwenden (Karte auf Flugzeug und nächsten Flugplanwegpunkt zentrieren deaktiviert) oder wenn Little Navmap auf diesen Modus zurückgreift (siehe oben):

    1. Das Benutzen des Mausrades, der + und - Taste oder einer anderen Methode zum Zoomen behält den Zoomabstand bei. Das Flugzeug ist immer noch zentriert, aber der neue Abstand wird verwendet.
    2. Um sich umzusehen, indem man zuerst die Kartenansicht mit der Maus, den Cursor Tasten oder einer anderen Bewegung ändert: Dadurch wird die letzte Position und der Zoomabstand gespeichert. Sie können beliebige Kartenbewegungen durchführen und Little Navmap springt zurück zur letzten Position und stellt die Zoomdistanz wieder her, bei der Sie die Bewegung begonnen haben.

    Punkt zwei wird auch angewendet, wenn Sie zu Flugplätze, Navigationshilfen oder andere Objekte per Doppelklick, Kontextmenü (Auf der Karte zeigen) oder Kartenverweis anschauen.

    Schalten Sie Center Aircraft Flugzeug zentrieren ein und aus, wenn Sie feststellen, dass die Karte an die falsche Position zurückspringt.

  2. Scrolling zulassen nicht aktiv:

    Die Karte folgt ständig dem Flugzeug und erlaubt keine Bewegung von ihm weg.

    Die Flugzeugzentrierung wird ausgeschaltet, wenn Sie eine der folgenden Funktionen benutzen:

    • Doppelklicken in eine Tabellenansicht oder Kartendarstellung, um einen Flugplatz oder eine Navigationshilfe anzuzeigen.
    • Kontextmenüpunkt Auf der Karte anzeigen.
    • Gehe zur Heimposition oder Gehe zum Zentrum der Distanzsuche.
    • Link Karte im Informations-Dockfenster.
    • Flugplan anzeigen, wenn manuell ausgewählt oder automatisch nach Laden eines Flugplans.
    • Zentrieren einer Google Earth KML/KMZ-Datei nach dem Laden

    Dies erlaubt eine schnelle Inspektion eines Flugplatzes oder einer Navigationshilfe während des Fluges. Um das Flugzeug wieder anzuzeigen, verwenden Sie Map Position Back ( Kartenposition vor/zurück) oder aktivieren Sie Flugzeug zentrieren wieder.

46.10.1.7. Springe nach dieser Zeit zum Flugzeug zurück und nehme Flugzeugverfolgung wieder auf

Zeit, bis die Flugzeugverfolgung nach einer beliebigen Karteninteraktion, wie Scrollen oder Zoomen, wieder aktiviert wird.

46.11. Flight Plan Flugplan

Hier können Sie Einstellungen für die Flugplanberechnung vornehmen oder den Standarddateinamen für das Speichern von Flugplänen ändern.

46.11.1. Überschreiben von Flugplänen mit veränderten Start und Ziel vermeiden

Aktivieren Sie diese Option, um das Überschreiben von LNMPLN-Dateien mit falschen Flugplänen nach einer Änderung von Abflug, Ziel oder einem anderen in der Flugplandatei verwendeten Parameter zu vermeiden.

Der Dialog Flugplan als LNMPLN speichern wird angezeigt, anstatt den aktuellen Flugplan zu überschreiben, wenn Sie z.B. die Route umkehren.

46.11.2. Muster für Standardflugplannamen

Ermöglicht das Anpassen des Standarddateinamens, der beim ersten Speichern von LNMPLN und beim Export einiger Formate vorgeschlagen bzw. benutzt wird.

Fehlermeldungen und ein Beispiel werden unterhalb des Eingabefeldes angezeigt.

Dies gilt für neue Dateinamen beim Speichern von LNMPLN, FSX, Prepar3D, FlightGear oder MSFS Flugplänen. Die Dateisuffixe wie .lnmpln, .pln oder .fgfp werden automatisch angehängt.

Exportformate, wie X-Plane FMS, die einen bestimmten Kurznamen benötigen, halten sich nicht an diese Einstellung.

Beachten Sie, dass bei PLN-Dateien für den Microsoft Flight Simulator 2020 die Sonderzeichen, wie Umlaute, entfernt werden, da der Simulator Dateien mit diesen als Teil des Namens nicht laden kann.

Der Standardwert ist PLANTYPE DEPARTNAME (DEPARTIDENT) bis DESTNAME (DESTIDENT).

Das Eingabefeld fällt auf den Standardwert zurück, wenn es leer gelassen wird oder Fehler enthält.

Die folgenden Variablen werden erkannt:

  • PLANTYPE: Text IFR oder VFR in Abhängigkeit von Flugplantyp.
  • DEPARTIDENT: Kennung des Startflugplatzes
  • ABFLUGNAME: Name des Startflugplatzes
  • DESTIDENT: Zielflugplatz Kennung-Code
  • ZIELNAME: Name des Zielflugplatzes
  • CRUISEALT: Reiseflughöhe in der gewählten Einheit (Meter oder Fuß).

Alle Variablen müssen in Großbuchstaben eingegeben werden.

46.11.2.1. Kurz

Diese Schaltfläche setzt das Muster der Flugplandatei auf den Kurznamen DEPARTIDENT DESTIDENT.

Beispiel: EDDF LIRF.lnmpln.

46.11.2.2. Lang

Diese Schaltfläche setzt das Muster der Flugplandatei auf den langen Namen PLANTYPE DEPARTNAME (DEPARTIDENT) to DESTNAME (DESTIDENT).

Beispiel: IFR Frankfurt am Main (EDDF) nach Fiumicino (LIRF).lnmpln.

46.11.3. Ignoriere Deklinationswerte von Funknavigationshilfen

Dies betrifft die Berechnung des magnetischen Kurses in Flugplänen.

Little Navmap berechnet den magnetischen Kurs basierend auf der Umgebung und ignoriert den VOR-Deklinationswert, wenn diese Option aktiviert ist. Die Stationsdeklination wird normalerweise verwendet, wenn ein Kurs zu und von einem VOR berechnet wird.

Dies kann zu falschen Kurswerten führen, wenn die Kalibrierung eines VORs sehr alt ist und sich von der Deklination in der Umgebung unterscheidet. Letztere wird aus Simulatordateien abgeleitet oder auf Basis des (WMM) berechnet.

Benutzen Sie diese Einstellung, wenn Sie sich beim Fliegen auf GPS verlassen.

Siehe auch Magnetische Deklination.

46.12. Weather Wetter

Wählen Sie, welche Wetterdienste verwendet werden sollen, um METAR für Flugplätze im Informationsfenster und in den Karten-Tooltips zu holen und anzuzeigen.

Der Wettertyp Flugsimulator zeigt entweder das Wetter aus der FSX- oder P3D-Verbindung oder aus der X-Plane Wetterdatei METAR.rwx an.

Beachten Sie, dass dies für den Microsoft Flight Simulator 2020 nicht unterstützt wird.

Das Wetter für einen Dienst wird nicht heruntergeladen, wenn Sie den Dienst für Tooltips und Informationsfelder deaktivieren.

Das Online-Wetter wird alle zehn Minuten heruntergeladen und aktualisiert.

46.13. Weather Files Wetterdateien

Active Sky kann nur ausgewählt werden, wenn entweder Active Sky Next, AS16 oder Active Sky for Prepar3D v4 installiert sind oder die Wetterdatei direkt ausgewählt wird. Die direkte Auswahl der Wetterdatei für Active Sky kann nützlich sein, wenn Sie ein vernetztes Setup ausführen. Verwenden Sie Windows-Freigaben oder einen Cloud-Service, um Zugriff vom Netzwerkcomputer auf die Datei zu erhalten.

Die URLs verschiedener Wetterdienste können geändert werden, wenn Sie eine andere Quelle verwenden möchten. In der Regel besteht keine Notwendigkeit, diese Werte zu ändern.

Sie können den Pfad zur X-Plane-Wetterdatei ändern, wenn Sie diese über eine Netzwerkfreigabe auf einen entfernten Computer laden möchten.

Mit den Schaltflächen zum Test für die Online-Wetterdienste kann auch herausgefunden werden, ob Little Navmap eine Verbindung zum Internet herstellen kann. Überprüfen Sie Ihre Firewall-Einstellungen, wenn diese fehlschlagen.

Standardwerte für die Web-Adressen:

  • NOAA Wetter-Adresse: https://tgftp.nws.noaa.gov/data/observations/metar/cycles/%1Z.TXT
  • VATSIM Wetter-Adresse: https://metar.vatsim.net/metar.php?id=ALL
  • IVAO Wetter-Adresse: http://wx.ivao.aero/metar.php
  • NOAA Wind-Adresse: https://nomads.ncep.noaa.gov/cgi-bin/filter_gfs_1p00.pl

Bemerkung

Einige Dienste können in seltenen Fällen für Stunden oder sogar ein oder zwei Tage unterbrochen sein. Little Navmap zeigt Fehlermeldungen an, wenn dies der Fall ist.

46.14. Online Flying Online fliegen

Auf dieser Seite können Sie die Einstellungen für Online-Netzwerke ändern.

Eine Übersicht finden Sie unter Online Netzwerke.

46.14.1. Onlinedienste

46.14.1.1. Keine

Deaktiviert alle Online-Dienste und blendet alle zugehörigen Reiter, Menüpunkte und Schaltflächen in der Symbolleiste aus. Es werden keine Downloads durchgeführt.

46.14.1.2. VATSIM

Verwendet die vordefinierte Konfiguration für das Netzwerk VATSIM. Es sind keine weiteren Einstellungen erforderlich.

Die Aktualisierungsrate hängt von der Konfiguration ab und beträgt in der Regel drei Minuten.

46.14.1.3. IVAO

Verwendet die vordefinierte Konfiguration für das Netzwerk IVAO. Es sind keine weiteren Einstellungen erforderlich.

Die Aktualisierungsrate hängt von der Konfiguration ab und beträgt in der Regel drei Minuten.

46.14.1.4. PilotEdge

Konfiguration für das Netzwerk PilotEdge.

46.14.1.5. Eigener mit Statusdatei

Diese Option ermöglicht die Verbindung zu einem privaten Netzwerk und lädt beim Start eine Datei status.txt herunter, die weitere Verweise zu z.B. der Datei whazzup.txt enthält.

46.14.1.6. Eigener

Diese Option ermöglicht die Verbindung zu einem privaten Netzwerk und lädt regelmäßig eine Datei whazzup.txt herunter, die Informationen über Online-Kunden/Flugzeuge und Online-Zentren/ATC enthält.

46.14.2. Web-Adressen

46.14.2.1. URL Status-Datei

URL der Datei status.txt. Sie können auch einen lokalen Pfad, wie C:\Users\YOURUSERNAME\Documents\status.txt, verwenden.

Diese Datei wird erst beim Start des Programms heruntergeladen.

Eine Schaltfläche Test ermöglicht es, zu überprüfen, ob die URL gültig ist und zeigt die ersten Zeilen der heruntergeladenen Textdatei an. Der Test funktioniert nicht mit lokalen Pfaden.

Das Format der Statusdatei wird in der IVAO-Dokumentationsbibliothek erläutert: Statusdateiformat.

46.14.2.2. URL Whazzup-Datei

URL der Datei whazzup.txt. Sie können auch einen lokalen Pfad, wie C:\Users\YOURUSERNAME\Documents\whazzup.txt, verwenden.

Diese Datei wird entsprechend der eingestellten Aktualisierungsrate heruntergeladen.

Eine Schaltfläche Test ermöglicht es, zu überprüfen, ob die URL gültig ist. Der Test funktioniert nicht mit lokalen Pfaden.

Das Whazzup-Dateiformat wird in der IVAO-Dokumentationsbibliothek erläutert: Whazzup Dateiformat.

Beispiel für eine whazzup.txt Datei:

whazzup.txt example
 !GENERAL
 VERSION = 1
 RELOAD = 1
 UPDATE = 20181126131051
 CONNECTED CLIENTS = 1
 CONNECTED SERVERS = 41

 !CLIENTS
 :N51968:N51968:PILOT::48.2324:-123.1231:119:0:Aircraft::::::::1200::::VFR:::::::::::::::JoinFS:::::::177:::

 !SERVERS
 ...

46.14.2.3. Aktualisierungsintervall

Legt die Aktualisierungsrate fest, die definiert, wie oft die Datei whazzup.txt heruntergeladen wird.

Die zulässigen Werte liegen zwischen 5 und 1.800 Sekunden, wobei 180 die Voreinstellung ist.

Sie können kleinere Aktualisierungsraten für private Online-Netzwerke verwenden, um die Aktualisierung der Kartendarstellung zu verbessern.

Warnung

Verwenden Sie für offizielle Online-Netzwerke keine Aktualisierungsraten, die kleiner als zwei Minuten sind. Diese können die Anwendung Ihrer Internetadresse blockieren, wenn die Downloads zu groß sind.

46.14.2.4. Format

IVAO oder VATSIM. Hängt von dem Format ab, das von Ihrem privaten Netzwerk verwendet wird. Probieren Sie beide Optionen aus, wenn Sie unsicher sind oder seltsame Effekte sehen, wie z.B. dass alle Flugzeuge nach Norden zeigen.

46.15. Web Server Web Server

Konfigurationsoptionen für den internen Webserver von Little Navmap.

  • Basisverzeichnis für Dokumente: Das Stammverzeichnis der Webserver-Seiten. Ändern Sie dies nur, wenn Sie einen benutzerdefinierten Webserver mit Ihren eigenen Stylesheets und eigenen HTML-Templates betreiben möchten.
  • Verzeichnis auswählen ...: Wählen Sie das Stammverzeichnis aus. Little Navmap zeigt eine Warnung an, wenn keine index.html Datei im Stammverzeichnis gefunden wird.
  • Portnummer: Standard 8965. Das bedeutet, dass Sie in Ihrem Browser z.B. die Adresse http://localhost:8965/ verwenden müssen, um auf die Webseite von Little Navmap zuzugreifen. Ändern Sie diesen Wert, wenn Sie Fehler, wie Kann Server nicht starten. Die angegebene Adresse ist bereits in Gebrauch., erhalten.
  • Verschlüsselte Verbindung (HTTPS / SSL): Verschlüsselte Verbindungen verwenden ein vorberechnetes, selbstsigniertes Zertifikat, das mit Little Navmap geliefert wird. Ein Browser zeigt bei Verwendung dieses Zertifikats eine Fehlermeldung an und fordert das Hinzufügen einer Sicherheitsausnahme. Zum Beispiel ist die verschlüsselte Adresse https://localhost:8965/. Die Erstellung eines selbstsignierten Zertifikats ist recht komplex. Schauen Sie sich die verschiedenen Webartikel an, indem Sie nach Selbstsigniertes Zertifikat selbst erstellen suchen.
  • Webserver stoppen: Starten oder stoppen Sie den Server, um die oben genannten Änderungen zu testen. Der Serverstatus wird durch Drücken von Abbrechen im Einstellungsdialog auf den vorherigen Zustand zurückgesetzt.
  • Beschriftung Webserver läuft unter http://my-computer:8965 (IP-Adresse http://192.168.1.1:8965): Zeigt zwei Verweise zum Webserver an. Wenn Sie auf eine der beiden Verweise klicken, wird die Seite in Ihrem Standardbrowser geöffnet. Sie können die Verweise zur IP-Adresse immer dann ausprobieren, wenn der erste Verweise mit dem Computernamen nicht funktioniert.

Detaillierte Informationen finden Sie unter Webserver.

46.16. Cache and Files Zwischenspeicher und Dateien

46.16.1. Kartenanzeige

Hier können Sie die Zwischenspeichergröße im RAM und auf der Festplatte ändern. Die Zwischenspeicher werden verwendet, um die heruntergeladenen Bildkacheln von den Online-Karten, wie der OpenStreetMap oder OpenTopoMap, zu speichern.

Alle Bildkacheln verfallen nach zwei Wochen und werden dann von den Onlinediensten wieder nachgeladen.

Beachten Sie, dass eine Reduzierung der Größe oder das Löschen des Festplattenzwischenspeichers im Hintergrund erfolgt und einige Zeit dauern kann.

Der RAM-Zwischenspeicher hat eine Mindestgröße von 100 MB und eine Maximalgröße von 2 GB.

Der Festplatten-Zwischenspeicher hat eine Mindestgröße von 500 MB und eine Maximalgröße von 8 GB.

46.16.2. GLOBE Höhenddaten installieren

Die Online-Höhendaten, die standardmäßig verwendet werden, enthalten mehrere bekannte Fehler. Es wird daher empfohlen, die frei herunterladbaren GLOBE-Offline-Höhendaten zu verwenden.

Im unteren Teil der Seite Zwischenspeicher und Dateien im Einstellungsdialog können Sie die Höhendaten aus dem GLOBE - Global Land One-km Base Elevation Project installieren.

Folgen Sie den folgenden Anweisungen, um die GLOBE-Höhendaten zu installieren:

  1. Klicken Sie auf den Link im Dialog oder klicken Sie hier , um die Seite zu öffnen. Klicken Sie auf der Webseite auf Get data und dann auf Any or all 16 tiles". Klicken Sie dann auf All Tiles in One .zip file, um die Datei herunterzuladen.

    Der direkte Download-Link ist all10g.zip.

  2. Entpacken Sie die heruntergeladene Datei all10g.zip an einen beliebigen Ort, wie ...\Dokumente\Little Navmap\GLOBE. Sie können auch den Ordner verwenden, der vom Dialog Verzeichnisse vorgeschlagen wird. Als Ergebnis erhalten Sie einen Ordner all10, der die Dateien a10g bis p10g enthält.

  3. Wählen Sie Nutze Offline GLOBE Höhendaten im Einstellungsdialog von Little Navmap.

  4. Wählen Sie nun das entpackte Verzeichnis all10 über die Schaltfläche GLOBE Verzeichnis auswählen ... auf dieser Optionsseite aus. Die Beschriftung im Einstellungsdialog zeigt einen Fehler an, wenn der Pfad nicht korrekt ist.

  5. Klicken Sie auf Ok, wenn der Pfad erkannt wurde und die Beschriftung unten Verzeichnis und Dateien sind gültig. anzeigt.

46.16.3. Nutzerlufträume

Sie können den Pfad zum Laden der Benutzerlufträume und die zu lesenden Dateiendungen auswählen. Little Navmap liest alle OpenAir-Dateien mit der angegebenen Erweiterung im ausgewählten Verzeichnis rekursiv in die Benutzerdatenbank.

Sie können mehr als eine Dateierweiterung über eine durch Leerzeichen getrennte Liste bereitstellen.

Siehe auch Nutzerlufträume und Lese Nutzerlufträume.

46.17. Scenery Library Database Icon Szeneriebibliothek

Ermöglicht das Laden der Datenbank der Szeneriebibliothek zu konfigurieren.

Beachten Sie, dass diese Pfade für alle Flugsimulatoren, FSX, P3D, MSFS und X-Plane gelten.

Sie müssen die Szeneriebibliothek neu laden, damit die Änderungen wirksam werden.

46.17.1. Pfad auswählen, der vom Laden ausgeschlossen werden soll

Alle Verzeichnisse, einschließlich der Unterverzeichnisse in dieser Liste, werden beim Laden der Szeneriebibliothek in die Little Navmap Datenbank ausgelassen. Sie können diese Liste auch verwenden, um das Laden der Datenbank zu beschleunigen, indem Sie Verzeichnisse ausschließen, die keine Flugplätze oder Navigationsdaten enthalten (Landklassen, Höhendaten und andere).

Sie können auch BGL- oder DAT-Dateien bei Bedarf ausschließen.

Beachten Sie, dass Sie in den Datei- oder Verzeichnisdialogen mehr als einen Eintrag auswählen können.

Wählen Sie einen oder mehrere Einträge in der Liste aus und klicken Sie auf Löschen, um sie dann aus der Liste zu löschen.

Tipp

Sie können in den Datei- oder Verzeichnisdialogen mehr als einen Eintrag auswählen, um mehrere Einträge auf einmal hinzuzufügen.

46.17.2. Pfad auswählen, der von der Add-On Erkennung ausgeschlossen werden soll

FSX/P3D: Alle Szeneriedaten, die außerhalb des Verzeichnisses des Basis-Flugsimulators Scenery gefunden werden, gelten als Add-on und werden auf der Karte hervorgehoben sowie bei der Suche nach Add-ons berücksichtigt.

X-Plane: Alle Flugplätze, die das Attribut 3D gesetzt haben, gelten als Add-On-Flugplätze und werden entsprechend markiert.

Microsoft Flight Simulator 2020: Alle Flugplätze in den Ordnern ...\Community, ...\Official\OneStore oder ...\Official\Steam werden als Add-on Flugplatz markiert.

Sie können diese Liste verwenden, um dieses Verhalten zu ändern.

Add-ons, wie Orbx FTX Vector oder fsAerodata, fügen Szeneriedateien hinzu, die bestimmte Aspekte von Flugplätzen, wie Höhe, magnetische Missweisung oder andere korrigieren. Alle diese Flugplätze werden als Add-On-Flugplätze erkannt, da alle ihre Dateien nicht im Verzeichnis des Basis-Flugsimulators Scenery gespeichert sind.

Fügen Sie die entsprechenden Verzeichnisse oder Dateien in diese Liste ein, um zu vermeiden, dass diese Flugplätze unerwünscht als Add-Ons hervorgehoben werden.

_images/optionscenery.jpg

Seite Szeneriebibliothek mit drei Verzeichnissen und drei Dateien, die vom Laden ausgeschlossen sind und zwei Verzeichnissen, die von der Add-On-Erkennung ausgeschlossen sind.

46.17.3. Beispiele

Vorausgesetzt, Ihr Simulator ist installiert in C:\Games\FSX.

46.17.3.1. ORBX Vector

Schließt die folgenden Verzeichnisse von der Add-On-Erkennung aus. Schließen Sie diese nicht vom Laden aus, da Sie dann falsche Flugplatzhöhen vorfinden können.

  • C:\Games\FSX\ORBX\FTX_VECTOR\FTX_VECTOR_AEC
  • C:\Games\FSX\ORBX\FTX_VECTOR\FTX_VECTOR_APT

46.17.3.2. Flight1 Ultimate Terrain Europe

Schließt diese Verzeichnisse vom Laden aus, um den Ladevorgang zu beschleunigen:

  • C:\Games\FSX\Scenery\UtEurAirports
  • C:\Games\FSX\Scenery\UtEurGP
  • C:\Games\FSX\Scenery\UtEurLights
  • C:\Games\FSX\Scenery\UtEurRail
  • C:\Games\FSX\Scenery\UtEurStream
  • C:\Games\FSX\Scenery\UtEurWater

46.17.3.3. ORBX Regions

Schließt diese Verzeichnisse vom Laden aus:

  • C:\Games\FSX\ORBX\FTX_NZ\FTX_NZSI_07_MESH
  • C:\Games\FSX\ORBX\FTX_NA\FTX_NA_CRM07_MESH
  • C:\Games\FSX\ORBX\FTX_NA\FTX_NA_NRM07_MESH
  • C:\Games\FSX\ORBX\FTX_NA\FTX_NA_PNW07_MESH
  • C:\Games\FSX\ORBX\FTX_NA\FTX_NA_PFJ07_MESH