22. Nutzerpunkte

Benutzerdefinierte Wegpunkte (oder Nutzerpunkte) ermöglichen das Hinzufügen, Bearbeiten, Suchen, Exportieren und Importieren von Lesezeichen, Sehenswürdigkeiten, Wegpunkten und mehr. Sie können frei wählen, welche Typen Sie als Symbole auf der Karte sehen möchten.

_images/userpoint_overview.jpg

Eine Übersicht über die Nutzerpunktfunktionalität: Informationen im linken Dockfenster, hervorgehobene Nutzerpunkte auf der Karte, im Suchfenster rechts ausgewählte Nutzerpunkte und die Menüschaltfläche.

22.1. Suche nach Nutzerpunkten

Die Funktionalität der Suchfilter und der Ergebnistabelle ist ähnlich wie bei der Flugplatz- und Navigationshilfensuche. Siehe Suche für Informationen über Suchfilter und Schaltflächen.

Zusätzliche Kontextmenüelemente und Schaltflächen ermöglichen das Hinzufügen, Bearbeiten und Löschen von Nutzerpunkten.

22.1.1. Obere Schaltflächen und zusätzliche Menüpunkte

Siehe Kontextmenü Suche für eine Beschreibung der gemeinsamen Kontextmenüelemente über alle Suchdialoge hinweg. Alle Schaltflächen haben ein Äquivalent im Kontextmenü der Ergebnistabelle.

22.1.1.1. Add Userpoint Füge Nutzerpunkt hinzu

Fügt den Benutzerdaten einen nutzerdefinierten Wegpunkt hinzu.

Einige Felder des neuen Nutzerpunktdialogs werden abhängig von einem ausgewählten Nutzerpunkt automatisch oder, wenn in der Suchergebnistabelle nichts ausgewählt ist, basierend auf früheren Ergänzungen ausgefüllt. Dies ermöglicht es, der Datenbank rasch ähnliche Punkte hinzuzufügen, ohne dass alle Informationen erneut eingegeben werden müssen.

Beachten Sie, dass Sie die Koordinaten manuell hinzufügen müssen, wenn die Dialoge leer geöffnet werden, d.h. in der Ergebnistabelle nichts ausgewählt wurde. Fügen Sie Nutzerpunkte über das Kontextmenü in der Karte ( Füge Nutzerpunkt hinzu) hinzu, um dies zu vermeiden und die Koordinaten automatisch eintragen zu lassen.

Weitere Informationen unter: Nutzerpunkte hinzufügen.

22.1.1.2. Edit Userpoint Bearbeite Nutzerpunkt

Öffnet den Bearbeitungsdialog für einen oder mehrere Nutzerpunkte.

Der Bearbeitungsdialog zeigt auf der rechten Seite eine Reihe von TODO Ankreuzfeldern, wenn mehr als ein Benutzerpunkt ausgewählt ist. Diese ermöglichen es, die zu bearbeitenden Felder auszuwählen.

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen zum Hinzufügen-Dialog.

22.1.1.3. Delete Userpoint Entferne Nutzerpunkt

Löscht die ausgewählten Nutzerpunkte nach einem Bestätigungsdialog.

Ein Rückgängigmachen ist nicht möglich, aber bei jedem Start werden Datenbanksicherungen erstellt. Weitere Informationen zu Datenbanksicherungen finden Sie unter Nutzerpunkte.

22.1.1.4. Reset Search Suche zurücksetzen

Löscht die Suchfilter und zeigt wieder alle Einträge an.

22.1.1.5. Clear Selection Auswahl aufheben

Deaktiviert alle markierten Einträge in der Tabelle und entfernt alle Hervorhebungen aus der Karte.

22.1.1.6. Help Hilfe

Zeigt eine Kurzhilfe im Tooltip an. Klicken Sie hier, um dieses Kapitel des Handbuchs im Standardbrowser zu öffnen.

22.2. Nutzerpunkte hinzufügen

Der Dialog wird angezeigt, wenn Sie im Kontextmenü der Karte Füge Nutzerpunkt hinzu Add Userpoint auswählen, die oberste Schaltfläche in dem Reiter der Nutzerpunktsuche anklicken oder Füge Nutzerpunkt hinzu im Kontextmenü der Suchergebnistabelle auswählen.

Der Dialog wird je nach ausgewähltem Kartenkontext, der Auswahl in der Suchergebnistabelle oder früheren Ergänzungen automatisch gefüllt.

Typ kann aus einer Auswahlliste gewählt oder frei eingegeben werden.

Das Feld Beschreibung erlaubt mehrzeiligen Text und Sonderzeichen. Formatierungen, wie kursiv oder fett, werden nicht unterstützt. Siehe Anmerkungen für mehr Informationen, wie die Verwendung von Weblinks in diesem Feld.

Das Feld Sichtbar von ermöglicht die Festlegung, ab wann der Nutzerpunkt auf der Karte sichtbar ist. Dies ist abhängig von der Zoomdistanz (Blickabstand zur Erdoberfläche), die für die aktuelle Kartenansicht in der Statusleiste angezeigt wird. Der Nutzerpunkt ist für alle Zoomabstände sichtbar, die kleiner sind als der Wert in Sichtbar von. Der Maximalwert beträgt 3.000 NM und der Minimalwert 1 NM.

Zur Bestätigung des Dialogs sind gültige Koordinaten erforderlich. Eine detaillierte Beschreibung der erkannten Koordinatenformate finden Sie unter Koordinatenformate. Ein Textfeld unter den Koordinaten zeigt die analysierten Koordinaten oder eine Fehlermeldung an, falls die Koordinaten ungültig sind.

Alle anderen Textfelder sind optional und können leer gelassen werden.

Der Benutzerpunkt wird beim nächsten Start von Little Navmap entfernt, wenn Temporärer Benutzerpunkt. Beim nächsten Start löschen ausgewählt wurde.

Die Schaltfläche Reset löscht alle Felder mit Ausnahme der Koordinaten und setzt den Typ des Nutzerpunktes auf Bookmark.

_images/userpoint_add.jpg

Dialog, der automatisch durch den Kontext gefüllt wurde. Der Benutzer hat mit der rechten Maustaste auf einen Flugplatz geklickt und Füge Nutzerpunkt Flugplatz Frankfurt am Main (EDDF) hinzu ausgewählt.

22.3. Nutzerpunkte bearbeiten

22.3.1. Ein einzelner Nutzerpunkt

Der Bearbeitungsdialog zeigt die gleichen Bearbeitungsfelder wie der Dialog zum Hinzufügen von Nutzerpunkten oben.

Zusätzliche Metadaten werden unten angezeigt:

  • Letzte Änderung: Datum und Uhrzeit des Imports, der Erstellung oder Änderung.
  • Importiert aus Datei: Datei und Pfad der Quelldatei aus dem CSV-, X-Plane- oder Garmin-Import. Sie können die Nutzerpunktsuche nach diesem Namen filtern.
  • Temporärer Nutzerpunkt - wird beim nächsten Start gelöscht. Zeigt einen temporären Nutzerpunkt an.

Die Schaltfläche Zurücksetzen macht alle manuellen Änderungen rückgängig und setzt alle Felder auf ihren ursprünglichen Zustand zurück.

_images/userpoint_edit.jpg

Bearbeitungsdialog für einen einzelnen Nutzerpunkt.

22.3.2. Mehrere Nutzerpunkte

Wenn mehr als ein Nutzerpunkt zur Bearbeitung ausgewählt wurde, zeigt der Bearbeitungsdialog auf der rechten Seite eine Spalte mit Ankreuzfeldern an.

Wenn diese aktiviert werden, wird das jeweils linke Feld entsperrt und der eingegebene Text in allen ausgewählten Nutzerpunkten dem zugeordnet. Nicht angekreuzte Felder werden für keinen der Nutzerpunkte geändert.

In Kombination mit der Suchfunktion ermöglicht dies Massenänderungen, wie das Fixieren eines ungültigen Bereichs und die gleichzeitige Änderung des Sichtbarkeitsbereichs für die betroffenen Nutzerpunkte:

  1. Suchen Sie nach allen Nutzerpunkten mit dem ungültigen Bereich.
  2. Wählen Sie alle so entstandenen Nutzerpunkte aus, z.B. indem Sie auf einen der Nutzerpunkte in den Suchergebnissen klicken und Strg+A drücken oder indem Sie auf die linke obere Ecke der Spaltenüberschrift klicken.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen der markierten Nutzerpunkte und wählen Sie im Kontextmenü Bearbeite Nutzerpunkte.
  4. Klicken Sie auf das Ankreuzfeld rechts neben dem Eingabefeld Region: und ändern Sie die Region.
  5. Klicken Sie auf das Ankreuzfeld rechts neben dem Eingabefeld Sichtbar von: und passen Sie den Wert an.
  6. Klicken Sie auf OK.
_images/userpoint_edit_bulk.jpg

Bearbeitungsdialog für mehr als einen Nutzerpunkt. Die Felder Region und Sichtbar von werden für alle ausgewählten Punkte geändert. Alle anderen Felder bleiben unverändert.

22.4. Typen

Der Nutzerpunkttyp kann eine beliebige Textzeichenfolge sein. Wenn der Text mit einem Eintrag aus der Liste unten übereinstimmt, wird das entsprechende Symbol verwendet. Andernfalls wird das Symbol für Unbekannt Unknown angezeigt.

Typen und Symbole können angepasst und neue Typen hinzugefügt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Kategoriesymbole für Nutzerpunkte.

Einige Typen werden als Standardeinstellungen beim Hinzufügen neuer Nutzerpunkte verwendet. Dies hängt vom Kontext ab, d.h. davon, was sich beim Rechtsklick auf die Karte unter dem Mauszeiger befand.

Beachten Sie, dass die Nutzerpunkttypen vorerst nicht in andere Sprachen übersetzt werden können..

22.4.1. Flugplätze

  • Airport Airport: Standard beim Erstellen eines Nutzerpunktes auf einem Flugplatz.
  • Airstrip Airstrip: Kleiner Flugplatz.
  • Closed Closed airport. Geschlossener Flugplatz.
  • Helipad Helipad: Heliport.
  • Seaport Seaport: Wasserlandeplatz.

22.4.3. Sehenswürdigkeiten

  • Bookmark Bookmark: Lesezeichen. Standardtyp für neue Nutzerpunkte.
  • Cabin Cabin: Hütte.
  • Error Error: Fehler.
  • Flag Flag: Flagge.
  • Lighthouse Lighthouse: Leuchtturm.
  • Location Location: Ort.
  • Logbook Logbook. Logbucheinträge des alten Logbuchsytems.
  • Marker Marker
  • Mountain Mountain: Berg.
  • Obstacle Obstacle: Hindernis.
  • POI POI: Point of interest. Sehenswürdigkeit.
  • Pin Pin: Nadel.

Unknown Unknown: Unbekannt. Der Typ Unknown und alle Typen, die keinen in den obigen Listen entsprechen.

22.5. CSV-Datenformat

Das CSV-Datenformat ist auf das Format abgestimmt, das bereits in der Flugsimulatorgemeinschaft und anderen Anwendungen verwendet wird.

Jede Zeile in der Datei repräsentiert einen benutzerdefinierten Wegpunkt.

Die empfohlenen Mindestfelder für den Import sind Typ, Name, Kennung, Breitengrad und Längengrad.

Nur Breitengrad und Längengrad sind zwingend notwendig, der Rest kann leer bleiben.

Alle zwölf Felder werden beim Export von Nutzerpunkten als CSV gespeichert. Außerdem wird das mehrzeilige Feld Anmerkungen bei Bedarf in Anführungszeichen gesetzt und berücksichtigt Zeilenumbrüche.

Das englische Zahlenformat (Punkt . als Dezimaltrennzeichen) wird beim Import und Export verwendet, um den Austausch von Dateien auf Computern mit unterschiedlichen Sprach- und Regionseinstellungen zu ermöglichen.

Little Navmap nutzt die UTF-8 Kodierung beim Lesen und Schreiben von Dateien. Dies ist nur von Bedeutung, wenn Sie Sonderzeichen, wie Umlaute, Akzente oder andere, verwenden. Andernfalls spielt die Kodierung keine Rolle.

Wenn eine Anwendung eine CSV-Datei, die von Little Navmap exportiert wurde, nicht lädt, verwenden Sie LibreOffice Calc, Microsoft Excel oder eine andere Tabellenkalkulationssoftware, die CSV-Dateien lesen und schreiben kann, um die exportierte Datei anzupassen.

Detaillierte Informationen zum Format finden Sie unter CSV (Dateiformat) in der Wikipedia.

22.5.1. Beispiele

Beispiel für einen absolut minimalen Benutzerpunkt, der nur aus Koordinaten besteht:

,,,49.0219993591,7.8840069771

Sichtbar von wird auf den Standard von 250 NM gesetzt und der Benutzerpunkt wird nach dem Import mit dem Symbol Unknown Unknown angezeigt.

Beispiel für einen minimalen Nutzerpunktdatensatz mit Typ Mountain , Kennung und Name für den Import:

Mountain,My Point of Interest,MYPOI,49.0219993591,7.8840069771

Sichtbar von wird nach dem Import auf den Standard von 250 NM gesetzt.

Beispiel für einen exportierten Benutzerpunkt mit Typ Mountain und allen eingestellten Feldern:

Mountain,My Point of Interest,MYPOI,49.0219993591,7.8840069771,1200,2.0085027218,"View,Interesting,Point","Interesting point ""Eselsberg"" - nice view",ED,250,2018-05-17T17:44:26.864

Beachten Sie die folgenden Besonderheiten beim Verarbeiten von CSV-Dateien:

Im Feld Tags wird die Liste "View,Interesting,Point" in Anführungszeichen gesetzt, da sie Kommas enthält. Die Feldbeschreibung "Interesting point ""Eselsberg"" - nice view " ist in Anführungszeichen gesetzt, da der Text selbst ein Paar doppelter Anführungszeichen ("Eselsberg") enthält, die wiederum durch jeweils ein weiteres doppeltes Anführungszeichen maskiert werden.

22.5.2. CSV Felder

Die komplette Kopfzeile lautet:

Type,Name,Ident,Latitude,Longitude,Elevation,Magnetic Declination,Tags,Description,Region,Visible From,Last Edit,Import Filename

Position Name Erforderlich Leer erlaubt Kommentar
1 Type Ja Ja Einer der vordefinierten oder benutzerdefinierten Typen. Das Symbol für Unknown wird verwendet, wenn der Typ nicht mit einem der bekannten Typen übereinstimmt.
2 Name Ja Ja Freies Feld. Wird für den Garmin-Export verwendet.
3 Ident Ja Ja Kennung. Nur für den Export von Garmin und X-Plane erforderlich. Muss ein eindeutiger gültiger Identifikator mit maximal fünf Zeichen für diese Exporte sein.
4 Latitude Ja Nein Breitengrad. Bereich von -90 bis 90 Grad mit Punkt . als Dezimaltrennzeichen.
5 Longitude Ja Nein Längengrad. Bereich von -180 bis 180 Grad mit Punkt . als Dezimaltrennzeichen.
6 Elevation Nein Ja Höhe. Muss eine gültige Zahl sein, wenn sie verwendet wird. Die Einheit ist immer Fuß.
7 Magnetic declination Nein Ja Magnetische Missweisung. Wird beim Import ignoriert und beim Export auf einen gültigen berechneten Wert gesetzt.
8 Tags Nein Ja Etiketten. Freies Feld. Die Benutzeroberfläche hat keine spezielle Stichwortsuche.
9 Description Nein Ja Beschreibung. Frei verwendbares Feld, das Zeilenumbrüche erlaubt.
10 Region Nein Ja ICAO-Region mit zwei Buchstaben für einen Nutzerpunkt oder Wegpunkt. Wird für den Export von X-Plane verwendet. Ersetzt durch den Standardwert ZZ beim X-Plane Export, wenn dieser leer ist.
11 Visible from Nein Ja Definiert, ab welcher Zoomdistanz in NM (angezeigt in Statusleiste) der Benutzerpunkt sichtbar ist. Wird bei leerem Import auf 250 NM eingestellt.
12 Last update timestamp Nein Ja ISO-Datum und Uhrzeit der letzten Änderung. Das Format ist unabhängig von den Einstellungen des Systemdatumsformats. Format: YYYY-MM-DDTHH:mm:ss. Beispiel: 2018-03-28T22:06:16.763. Nicht in der Benutzeroberfläche bearbeitbar.
13 Import Filename No Yes Kompletter Dateipfad der Datei, aus welcher der Datensatz importiert wurde. Nicht editierbar.

22.6. X-Plane user_fix.dat Datenformat

Dies ermöglicht das Lesen und Schreiben der X-Plane user_fix.dat Datei für nutzerdefinierte Wegpunkte. Die Datei ist standardmäßig nicht vorhanden und muss unter XPLANE/Custom Data/user_fix.dat gespeichert werden.

Das Format wird von Laminar Research in einer PDF-Datei beschrieben, die Sie hier herunterladen können: XP-FIX1101-Spec.pdf.

Die Datei besteht aus einer Kopfzeile und einer Anzahl von Zeilen für die Benutzerpunkte. Jede Zeile besitzt fünf Spalten, die durch Leerzeichen oder Tabulatorzeichen getrennt sind.

Es gibt fünf Datenspalten in der Datei:

  1. Breitengrad
  2. Längengrad
  3. Kennung
  4. Flugplatzkennung
  5. Region

Beispiel für user_fix.dat :

I
1101 Version - data cycle 1704, build 20170325, metadata FixXP1101. NoCopyright (c) 2017 useruser

 50.88166700  12.58666700 PACEC ENRT ZZ
-36.29987335 174.71089172 N0008 NZNI ZZ
99

Bemerkung

Beachten Sie, dass die nutzerdefinierten Wegpunkte zwar nicht auf der X-Plane Karte dargestellt werden, aber im X-Plane GPS und FMS verwendet werden können.

Die Wegpunkte werden aus der Navigraph-Datenbank geladen, wenn der Standardmodus Nutze Navigraph für Navigationshilfen und Prozeduren aktiviert ist.

Daher werden benutzerdefinierte Wegpunkte aus der Datei user_fix.dat nach dem Laden der Szeneriebibliothek von X-Plane möglicherweise nicht in Little Navmap angezeigt.

22.6.1. Import

Beispielzeile aus user_fix.dat oben:

50.88166700  12.58666700 PACEC ENRT ZZ

  • Die Koordinaten werden in die Little Navmap Nutzerpunktkoordinaten eingelesen.
  • PACEC wird in das Feld Kennung in Little Navmap eingelesen.
  • Der festgelegte Flugplatz ENRT (En-route: kein Flugplatz) wird in das Feld Tags in Little Navmap eingelesen.
  • Die Region ZZ (ungültig oder keine Region) wird in das Feld Region in Little Navmap eingelesen.
  • Typ wird auf Waypoint Waypoint für alle importierten Punkte gesetzt.

22.6.2. Export

Das Zuweisung ist das Gleiche wie beim Import.

  • Kennung zu fix ident.
  • Tags zu fix airport.
  • Region zu fix region.

Alle anderen Felder werden ignoriert.

Die Kennung wird so eingestellt, dass sie einer bis zu fünfstelligen Buchstabenkombination entspricht. Eine generierte Kennung wird verwendet, wenn dies nicht möglich ist oder die Kennung leer ist.

Die Flugplatzkennung ist beim Export immer ENRT.

Der Bereich ist auf eine zweistellige Buchstabenzahl und eine Buchstabenkombination eingestellt. ZZ wird verwendet, wenn dies nicht möglich ist oder der Bereich leer ist.

Bemerkung

Die Kennung muss in der user_fix.dat eindeutig sein. Daher wird empfohlen, für jeden Wegpunkt manuell eine eindeutige Kennung festzulegen oder das Feld leer zu lassen, damit Little Navmap beim Export eine Kennung erzeugen kann.

22.7. Garmin user.wpt Data Format

Die Wegpunktdatei für Garmin ist eine CSV-Datei. Jede Zeile in der Datei repräsentiert einen eindeutigen Nutzerwegpunkt.

Es müssen vier Spalten mit Daten in der Datei vorhanden sein:

  1. Wegpunktkennung
  2. Wegpunktname oder Beschreibung
  3. Breitengrad
  4. Längengrad

Beispiel für eine user.wpt Datei:

MTHOOD,MT HOOD PEAK,45.3723,-121.69783
CRTRLK,CRATER LAKE,42.94683,-122.11083
2WTER,2NM WEST TERRACINA,41.28140000,13.20110000
1NSAL,1NM NORTH SALERNO TOWN,40.69640000,14.78500000

Die Wegpunktkennung kann aus bis zu 10 Ziffern oder Großbuchstaben bestehen, wobei das GTN den Namen auf die ersten 6 Zeichen verkürzt. Es dürfen keine Sonderzeichen oder Symbole verwendet werden. Little Navmap passt die Kennung entsprechend an.

Der Name des Wegpunktes kann aus bis zu 25 Zahlen, Großbuchstaben, Leerzeichen oder Schrägstrichen bestehen. Der Name wird bei der Auswahl von Wegpunkten angezeigt, um dem Piloten einen zusätzlichen Kontext zu bieten. Little Navmap passt den Namen entsprechend den Einschränkungen an.

22.7.1. Import

Beispielzeile aus user.wpt oben:

MTHOOD,MT HOOD PEAK,45.3723,-121.69783

  • Die Kennung MTHOOD wird in das Feld Kennung in Little Navmap eingelesen.
  • Der Name MT HOOD PEAK wird in das Feld Name in Little Navmap eingelesen.
  • Die Koordinaten werden in die Little Navmap Nutzerpunktkoordinaten eingelesen.
  • Typ wird auf Waypoint Waypoint für alle importierten Wegpunkte gesetzt.

22.7.2. Export

Die Zuordnung von Feldern ist identisch mit dem Import, aber alle Felder sind an die Beschränkungen angepasst.

Bemerkung

Wenn ein importierter Wegpunkt innerhalb von 0,001° Breitengrad und Längengrad eines vorhandenen Nutzerwegpunktes im GTN liegt, wird der vorhandene Wegpunkt und Name wiederverwendet.

22.7.3. Export XML for FSX/P3D BGL Compiler

Diese Exportoption erstellt eine XML-Datei, die in eine BGL-Datei mit Wegpunkten kompiliert werden kann.

Die Felder Region und Kennung sind für diese Exportmöglichkeit erforderlich. Wenn der Bereich leer oder anderweitig ungültig ist, wird ZZ verwendet. Alle Wegpunkte sind vom Typ NAMED.

Weitere Informationen zum Kompilieren und Hinzufügen des BGL zum Simulator finden Sie in der Dokumentation Prepar3D SDK.

Beispiel:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<FSData version="9.0" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="bglcomp.xsd">
    <!--Created by Little Navmap Version 2.0.1.beta (revision 2b14e14) on 2018 05 17T12:24:36-->
   <Waypoint lat="47.40833282" lon="15.21500015" waypointType="NAMED" waypointRegion="ZZ" magvar="4.02111530" waypointIdent="WHISK"/>
   <Waypoint lat="47.39666748" lon="15.29833317" waypointType="NAMED" waypointRegion="ZZ" magvar="4.01835251" waypointIdent="SIERR"/>
</FSData>

22.8. Datenbanksicherungen

Little Navmap erstellt bei jedem Start eine vollständige Sicherung, da die Undo-Funktionalität für Nutzerpunkte nicht verfügbar ist.

Sie können auch den CSV-Export verwenden, um Backups manuell zu erstellen, da CSV den Export des gesamten Datensatzes ermöglicht.

Weitere Informationen zu Datenbanksicherungen finden Sie unter Nutzerpunkte.